Geschichte, Kultur und Sehenswürdigkeiten der Bretagne
(aber nur die, an denen wir auch vorbeifahren)
 
 

Jedes Jahr führt das Institut für Allgemeine Botanik eine meeresbotanische Exkursion in die Bretagne durch, bei der es hauptsächlich um das Kennenlernen der dort vorkommenden Algen geht.
Doch neben der puren Wissenschaft kommt auf dieser Exkursion auch die Kultur nicht zu kurz: Der Hin- und Rückweg sowie die Anfahrten zu den einzelnen Standorten sind so gestaltet, dass stets Zeit bleibt, einige wichtige Kultur- und Naturdenkmäler Frankreichs zu besichtigen.
 

 

Die Reise beginnt stets morgens um fünf vor dem Parkplatz des Instituts. Vielen Teilnehmern war bis dahin unbekannt, dass es auch morgens ein fünf Uhr gibt. Die Fahrt führt über Saarbrücken, vorbei an Metz zum ersten Stopp in Reims. Danach geht es über Beauvais nach Lisieux, wo übernachtet wird.
Am nächsten Tag führt die Reise über den Mont-St-Michel, St- Malo, das Cap Frehel zu unserer Unterkunft in Saint-Pol-de-Léon.

An den folgenden Tagen wird dann den Algen an den Standorten in oder bei folgenden Orten nachgejagt:

Roscoff
Plougerneau
Ile-de-Batz
Point de Primel - auf der Fahrt dort hin: Besichtigung des Cairn von Barnenez
Primel-Tregastel
Beg-an-Fry
 

Nachdem am letzten Tag vor der Heimfahrt unser Labor wieder abgebaut und das Château in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt (sprich: geputzt) ist, bleibt noch Zeit für ein wenig Kultur: Wir besichtigen  mehrere Enclos Paroissal , unter anderem in St. Thégonnec und Guilmilliau, machen  Halt an einem weiteren megalithischen Denkmal, der allée couverte von Commana, erklimmen den höchsten Punkt der Bretagne, den Roc'h Trevezel undbesuchen schließlich noch das sagenumwitterten Le Huelgoat .

Die Bretagne ist ein Landstrich, der reich ist an Legenden, von denen es hier einige zu lesen gibt.
Ausserdem kann man hier etwas über die bretonische Sprache erfahren, über Menhire und über die Geschichte und die Geologie und Geografie der Bretagne. Und zum Schluss gibt es auch noch eine Seite über Esswaren und eine über Algen - denn deswegen sind wir schließlich hier.
Und wem das alles nicht reicht, der kann sich noch die Linkliste anschauen.
 
 
 
 


 
 

 

 
 
Für die optimale Darstellung dieser Seiten: Die richtige Schriftart hier zum herunterladen.

Und wer will, kann sich hier ins Gästebuch eintragen.

 

Literatur:
genannte URLs
Hans-Joachim Kunst, Wolfgang Schenkluhn: Die Kathedrale in Reims, Fischer Taschenbuch Verlag
Dominique Desforges: Littoral: Bretagne-Nord, Editions Casterman, Tournai, 1996
Schröder, Pagenstecher: Bretagne, Normandie, Verlag Martin Velbinger, München
Malory: König Artus, insel taschenbuch verlag, 1993
G. Crouvezier: La cathédrale de Reims, Nouvelle Editions Latines, Paris
Jean-Claude Perpere: Redende Steine, Wilhelm Heyne Verlag, München, 1981
Der große Brockhaus, 1997
Anne-Elisabeth Riskine: Dolmen et menhirs. Secrets des Mégalithes. Edition de Cedarc, Treignes, Belgique, 1995
Francis Favereau: Bretagne contemporaine. Edition-Embannaduriòu SKOL VREIZH, Morlaix, 1993
  
 
Fotos, Text, Textzusammenstellung und HTML von W. Wilksch,

seit 03.10.99